Archiv der Kategorie: Allgemein

Absage BTHVN 2020

Liebe Gastgeber,
liebe Mitglieder,
liebe Frankreichfreunde!
längst sind die Bundesliga und das Beethovenfest, alle möglichen Veranstaltungen, die Proben der Musiker sogar die Olympischen Spiele abgesagt – und wir haben noch die Daumen gedrückt und gehofft, wir haben gezittert und gebetet…
Doch nun kommt das „Aus“ für unser großes Projekt zu BTHVN 2020, das musikalische Festival „die Jugend Europas trifft Beethoven“ von unerwarteter Seite: Wegen der weltweiten Corona-Krise muss die Jugend Europas nach und nach selbst ihre Teilnahme absagen: Zunächst letzte Woche die Engländer, vorgestern die Tschechen, und nun auch die Belgier …. noch bevor wir selbst eine Entscheidung treffen mussten.

Bitte entnehmen Sie dem angehängten Schreiben von Claus Kratzenberg, dem organisatorischen Leiter des Projekts, unsere Bemühungen, die „Party“ um genau ein Jahr zu verschieben – auf Himmelfahrt 2021, 13.-16. Mai 2021, zu verschieben.

Ich bedanke mich namens des Vorstands des Partnerschaftsvereins Swisttal-Quesnoy und aller am Projekt Beteiligten ganz herzlich für Ihre Bereitschaft, junge französische Musiker unter Ihrem Dach aufzunehmen – ohne diese hätten wir unser Partnerorches- ter, die Philharmonie de Quesnoy, nicht einladen können!
Natürlich hoffen wir, dass Sie diese Ihre Bereitschaft auch auf das nächste Jahr verschieben können und mögen!

Wir, die wir alle mit Herzblut und Engagement daran gearbeitet haben, sind alle sehr traurig, müssen uns aber jetzt doch leider dieser „höheren Gewalt“ beugen – und hoffen nun auf das nächste Jahr.

Mit herzlichen Grüßen – bleiben Sie zuhause und gesund! Ihre
Monika Wolf-Umhauer , Stéphanie Duhr, Udo Schwenecke

Französisch:

Chers amis,
Ce qui était à malheureusement fortement à craindre est arrivé …Je vous fait parvenir la traduction du mail de Claus Kratzenberg qu’il nous a demandé de vous faire suivre :

„Chers participants et organisateurs du Festival de l’Europe 2020 à Meckenheim, Rheinbach et Swisttal,

compte tenu de l’évolution actuelle de la crise du Corona, le Festival de l’Europe „BTHVN 2020“ doit être annulé. Nous regrettons tous beaucoup cette mesure, car tous les responsables chargés de la planification et de l’organisation de ce grand événement y ont investi beaucoup de temps et de cœur.

Un report à l’automne de cette année n’est pas envisageable, notamment pour des raisons de calendrier. J’ai demandé à la Société de Beethoven de Bonn si nous pouvions reporter le projet au même week-end de l’Ascension l’année prochaine (13-16 mai 2021). Ce souhait a également été exprimé à diverses occasions et permettrait à tous les acteurs de bénéficier d’un planning plus certain.

La Société de Beethoven m’a assuré qu’elle examinerait cette question, et je vous informerai immédiatement des résultats de ses analyses.

Je vous demande d’annuler les engagements que vous avez pris (compagnies de bus, hôtels, etc.). Je vais en faire de même de mon côté.

Je voudrais exprimer mes sincères remerciements à toutes les personnes impliquées pour leur coopération très fructueuse et cordiale jusqu’à présent, car elle a déjà démontré l’esprit européen d’amitié et de fraternité d’une manière remarquable. Je pense que ce travail n’a pas été vain et qu’il portera ses fruits à une date ultérieure.


 Je vous souhaite à tous beaucoup de sérénité, en particulier la santé et la grâce de Dieu“.
Claus Kratzenberg


pour :VHS Zweckverband Voreifel (Université populaire intercommunale) 
Coordination du projet „Projet européen“
Schweigelstr. 21, 53359 Rheinbach

Einladung zum Jour Fixe am 9.1.

Liebe Mitglieder und Frankreichfreunde,

gefühlt gerade erst ist unser gemütliches Weihnachtsessen ausgeklungen, die Feiertage sind vorbei und Sie sind hoffentlich alle gut ins neue Jahrzehnt „gerutscht“ – 

schon steht unser erster Jour Fixe an.

Ich lade Sie alle herzlich ein nach Buschhoven ins Clubhaus des

Tennisclub Kottenforst (TCK), Wiedring 2A

am Donnerstag, 9. Januar

um 20.00 Uhr .

Da der Pächter Bernd Udelhoven eigens für uns öffnet, bittet er zur Vorbereitung um Voranmeldung bis zum 6.1. (Dreikönig).

Dann können wir gemütlich und „entre nous“ die Pläne für 2020 machen: Ein Ereignis steht bereits fest, das interkommunale „Die Jugend Europas trifft Beethoven 2020“ am 22.-24. Mai. Aber eigentlich wollten uns die französischen Partner auch zu „30 Jahre Städtepartnerschaft“ einladen, und eigentlich haben wir uns in  den Jubiläumsjahren immer in beiden Kommunen getroffen …. Das alles sind Überlegungen, die nur „im Raum“ stehen, und die wir ohne Ihre Mitsprache und Unterstützung nicht angehen wollen.

Wir freuen uns also auf eine große Runde und auf SIE!

Ihre

Monika Wolf-Umhauer

Burgweiherfest am 31.08.

Das Burgweiherfest am 31.8. in Buschhoven wird vorbereitet: Der Partnerschaftsverein wird beim Weinstand dabei sein. Heute haben wir schon einmal eine kleine Weinprobe bei Edeka Hardtberg vorgeschaltet: Ihr sollt ja nur die leckersten Tröpfchen kriegen!


Übrigens: Wir suchen noch Helfer für den Ausschank zwischen 17 und 24 Uhr.

Europa bringt allen Vorteile – Partnerschaftsverein diskutiert

Viele Europa- und verantwortungsbewusste Bürger hatten sich eingefunden beim Podium für einen „Wettbewerb der Ideen für ein europäisches Miteinander“, das der Partnerschaftsverein Swisttal-Quesnoy anbot. „Wir kümmern uns um europäische Belange“, sagte Stephan Will, stellvertretender Vorsitzender des Partnerschaftsvereins und Moderator des Abends, „und sind Akteur auf dem Gebiet der deutsch-französischen Freundschaft. Wir dienen dem Frieden unter den Völkern.“ Damit hatte der Sohn einer französischen Mutter und eines deutschen Vaters für sich bereits seine Eingangsfrage beantwortet: „Was bewegt Sie, warum sind Sie hier?“

Auch die Kandidaten der vier im Gemeinderat vertretenen Parteien, Volker Meertz (CDU), Tobias Leuning (SPD), Martin Metz (Grüne) und Jessica Gaitskell (FDP) hatten eine eigene Beziehung zu Europa und Ideen, wie der gegenwärtigen Europamüdigkeit entgegengewirkt werden könne. In der Diskussion miteinander und mit dem Publikum wurden u.a. die Bereiche Wirtschaft und Arbeitsplätze, Verteidigung und Frieden, Umwelt- und Verbraucherschutz erörtert. Zweifellos hatten alle Kandidaten unterschiedliche Lösungsansätze.

Doch letztlich war man sich einig: Die EU hat Fehler gemacht nach der Wende, „aber wir Europäer brauchen uns!“ Die komplexen Beziehungen mit der Welt kann ein Staat alleine nicht mehr so effektiv lösen, die Europäische Gemeinschaft bringt allen Vorteile.

Deshalb schlossen sie mit dem einstimmigen Aufruf: Wählen gehen am 26. Mai !

Europa-Forum

In drei Wochen ist Europa-Wahl, und viele wissen noch nicht, ob und wen sie wählen möchten?
Am „Europatag“, 9. Mai, kann man sich bei einer einzigen Veranstaltung einen Überblick verschaffen:

Der Partnerschaftsverein Swisttal-Quesnoy lädt ein zu einem

Europapolitischen Forum

am 9. Mai, 20.00 Uhr

im Dorfhaus Swisttal-Ludendorf, Ollheimer Straße 10.

Hier stellen vier Kandidat*innen der im Rat der Gemeinde Swisttal vertretenen Parteien (Volker Meertz, CDU, Panagiota Boventer, SPD, Martin Metz, Grüne, Jessica Gaitskell, FDP) ihre Sicht auf Europa dar. Unter der Moderation von Stephan Will werden darüber hinaus einige Themenblöcke diskutiert. Auchdie Zuhörer können den Kandidaten und Kandidatinnen ihre Fragen stellen.

Der Partnerschaftsverein sieht sich als Botschafter  gegen die „Europamüdigkeit“ und will helfen, sich zu informieren.

Liebe Mitglieder des Partnerschaftsvereins,

namens des Vorstands lade ich Sie herzlich ein zu unserer jährlichen

Mitgliederversammlung

am Dienstag, 9.4.2019 um 20.00 Uhr

ins Restaurant „Graf Belderbusch,

Swisttal-Miel, Schlossallee 1

Die Tagesordnung sieht nach der Begrüßung und die satzungsgemäßen Feststellungen der Vorsitzenden vor 

–   die Tätigkeitsberichte 

o   des Vorstandes

o   des Kassenwartes 

o   der Kassenprüfer sowie 

o   die Aussprache darüber und

o   die Entlastung des Vorstands.

Daneben möchten wir mit Ihnen 

–       unser weiteres Jahresprogramm beraten 

o   das europapolitische Forum am 9. Mai / Europatag

o   den Besuch der französischen Freunde zum Swisttalfest (1./2. Juni)

o   Unser Sommerfest am 11. Juli

o   Mögliche weitere Aktivitäten

–       Verschiedenes:

o   Beteiligung an Dorffesten zum Zwecke der Mitgliederwerbung

o   Unter dem Punkt „Verschiedenes“ können Sie  alle Ihre weiteren Anregungen einbringen, gern auch bis zum 3.4. schriftlich.  

Wir freuen uns auf ein zahlreiches Wiedersehen und Ihre interessanten Ideen!Mit freundlichen Grüßen Monika Wolf-Umhauer und Vorstand

Vorstandswahl und Friedensfest in Quesnoy

Sehr geehrte Damen und Herren,

der Partnerschaftsverein lädt ein zu seiner

Mitgliederversammlung

am DIENSTAG, 24. April 2018

um 20.00 Uhr

„beim Büb“ in Swisttal-Odendorf.

Nach den Jahresberichten des Vorstands wird der Vorstand neu gewählt.

Besonderes Augenmerk des Abends gilt aber auch der gemeinsamen Jahresplanung: Erstmals wurden die Swisttaler eingeladen, an den offiziellen Feierlichkeiten des „Friedensfestes“ in der Partnerstadt Quesnoy-sur-Deûle teilzunehmen, die in ganz Frankreich traditionell als am 11.11. begangen werden.  In diesem Jahr 2018 wird der 100. Jahrestag „Ende des ersten Weltkriegs 1918“ groß gefeiert, und die Swisttaler dürfen es als große Ehre ansehen, dazu als Freunde eingeladen zu sein.

Zur Vorbereitung dieser Reise werden auch Interessenten an einer Mitarbeit als Beisitzer im Vorstand gesucht, da der Vorstand die Arbeit bei den Partnerschaftsbesuchen auf mehrere Schultern verteilen möchte.

Wir bitten um Veröffentlichung der Einladung, bitte zusätzlich auch in Ihrem Tageskalender und würden uns auch über Ihren Besuch bzw. den Ihrer MitarbeiterInnen freuen.

Seit dem 5.2.2018 ist ein Traum des Partnerschaftsvereins wahr geworden:

Seit Montag weilen 12 französische Schülerinnen und Schüler zwischen 12 und 16 Jahren in Swisttal zum ersten deutsch-französischen Schüleraustausch zwischen der Georg-von-Boeselager-Schule in Swisttal und dem Collège St. Joseph in St. André-les-Lilles.

Den deutschen und französischen Schülern und Schülerinnen stehen ein paar spannende Tage  in Swisttal bevor. Die Französisch-Lehrerin der Sekundarschule hat ein liebevoll interessantes Programm mit kulturellem (zB. Haus der Geschichte Bonn)  und Freizeit-Programm (Bowling u.ä.) zusammengestellt.

Der Höhepunkt wird für die französischen SchülerInnen vermutlich die gemeinsame Teilnahme an der Karnevalssitzung der Schule am Weiberdonnerstag sein, bevor es wieder nach Frankreich zurückgeht.

Die Vertreter des Partnerschaftsvereins Swisttal-Quesnoy, die den Kontakt zur Partnerschule vermittelten, luden bereits die Swisttaler Schüler und ihre Eltern ein, am 11.11.2018 zur nächsten Fahrt in die Partnerstadt dabei zu sein.

Hier das „offizielle Pressefoto“ der Gemeinde Swisttal von der Begrüßung durch Bürgermeisterin Petra Kalkbrenner und Schulleiterin Angelika Polifka, unterstützt von Lehrerinnen und Lehrern sowie engagierten Mitgliedern des Partnerschaftsvereins.