Besuch aus Frankreich am 1. Juli

Teilnahme am traditionellen Schützenfest in Heimerzheim

Einmal mehr kommt Leben in die deutsch-französische Freundschaft, denn am 1. Juli erwartet die Swisttaler Bürgermeisterin Petra Kalkbrenner den Besuch der Städtepartner aus Quesnoy-sur-Deûle in der Nähe von Lille im Norden Frankreichs. Angeführt von ihrer Amts-Kollegin aus Quesnoy Rose-Marie Hallynck, wird eine große Gruppe bekannter und neuer Partner um 14.00 Uhr auf dem Heimerzheimer Schützenplatz ankommen.

Durch die Kooperation des Partnerschaftsvereins mit der Sebastianus-Schützenbruderschaft Heimerzheim werden die Franzosen diesmal in die rheinische Tradition eingeführt. Gleich nach der Begrüßung mit Kaffee und Kuchen dürfen die Gäste unter Anleitung der Schützen die neue elektronische Schießanlage ausprobieren. Und nach dem gemeinsamen Abendessen auf dem Schützenplatz organisieren die Gastgeber am Abend in der Schützenhalle ab 19.30 Uhr eine große Party als „Europäische Dance Night“ mit DJ Jogi. „Das ist genau das Richtige für unsere Franzosen, denn die wissen zu feiern“, freut sich die Vorsitzende des Partnerschaftsvereins, Monika Wolf-Umhauer, besonders auf diesen gemeinsamen Abend.

Brudermeister und Schützenkönig Werner Neubauer ist bereits gespannt auf die Teilnahme der deutsch-französischen Gruppe am sonntäglichen Festzug am 2. Juli um 14.00 Uhr durch den Ort: „Ein solcher Austausch ist immer eine Bereicherung für beide Seiten!“

Alle Swisttaler Bürger sind herzlich eingeladen zur Teilnahme am Festwochenende in Heimerzheim. Auch mit Spenden können sie beide Vereine in der Förderung der deutsch-französischen Partnerschaft unterstützen.​

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.