Bericht aus der Partnerstadt

Veröffentlicht am 26.01.2015 in „La voix du nord“

Quesnoy-sur-Deûle: Der Chor Baladissimo und die Philharmonie geben gemeinsames Winterkonzert.
Mehr als hundert Chorsänger und Musiker hatten sich Sonntag Nachmittag auf und vor der Bühne von „Festi’Val“ (Mehrzweckhalle) für eine musikalische Reise versammelt.
„Auf diesen Moment haben wir seit langem gewartet“, erläuterte eines der Chormitglieder bei der Begrüßung zu diesem ersten gemeinsamen Konzert und der Ansage zum ersten vorgetragenen Stück, gespielt von der Philharmonie, „Valeureux Liégeois“, dirigiert vom Tambour-Major Caroline Blondel. Baladissiomo folgte mit „Ose“, unter dem Dirigentenstab von Catherine Mille. Marie Vershave, die wesentlich für die überarbeiteten Partituren verantwortlich war, leitete anschließend die beiden musikalischen Formationen, die mit großem Elan gemeinsam ein Medley zu Melodien von „Abba“ interpretierten. Dominique Vaillant, Leiter des Chores, übernahm den Dirigentenstab bevor er seinen Platz Michel Dewiere, dem stellvertretenden Leiter der Philharmonie, überließ. Der Nachmittag endete mit dem Vortrag des Stückes „Quand Madelon“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.